Freitag, 28. April 2017

Rezension zu "Die Zitronenschwestern" von Valentina Cebeni

Quelle: Cover + Klappentext: Penguin Verlag


Heute stelle ich euch den Roman „Die Zitronenschwestern“ von Valentina Cebeni vor.

Klappentext:

Elettras früheste Kindheitserinnerung ist der Duft von Anisbrötchen. Ihre Mutter war eine begnadete Bäckerin, deren Köstlichkeiten direkt den Weg zum Herzen der Menschen fanden. Doch seit sie schwer erkrankt ist, steuert die Bäckerei der Familie auf den Bankrott zu. Und Elettra ist ganz auf sich allein gestellt, denn sie erfuhr nie, wer ihr Vater ist. Als sie von einer kleinen Insel im Mittelmeer hört, auf der ihre Mutter die glücklichste Zeit ihres Lebens verbracht haben soll, reist sie kurz entschlossen dorthin. Inmitten von Zitronenhainen stößt sie auf ein verlassenes Kloster, das eine alte Liebe verbirgt – und vielleicht das große Glück.

Meine Meinung:

Wie ihr schon im Klappentext lesen konntet ist Elettra auf den Spuren der Vergangenheit unterwegs. Sie ist eine junge Frau mit vielen Selbstzweifeln und auf der Suche nach der Vergangenheit ihrer Mutter. Ich mochte Elettra eigentlich ganz gerne, aber sie ist auch eine sehr spezielle Persönlichkeit an die man sich gewöhnen musste. Auch die anderen Charaktere des Buches auf die Elettra trifft, wie zum Beispiel Lea, Isabelle und Nicole haben alle ihre Geheimnisse und ihr Päckchen zu tragen.
Der Roman ist flüssig geschrieben, aber er hat bei mir schlechte Stimmung verströmt.
Die Protagonisten hatten alle mit ihrer Vergangenheit und Zukunft zu kämpfen und immer wieder wurden ihnen Steine in den Weg gelegt. In dem Roman gab es ganz viele Geheimnisse zu lüften, die zum Teil auch spannend waren, aber die Stimmung ist mir bis zum Schluss gedrückt vorgekommen. Für mich war es nicht unbedingt ein Wohlfühlroman. Er hat mich eher nachdenklich gemacht und gelegentlich meine Stimmung getrübt. Auch Elettras Ansichten habe ich nicht immer ganz verstanden, besonders dann nicht als es um die große Liebe ing. Es gab auch gelegentlich Gedanken- und Handlungssprünge der Autorin, die ich nicht nachvollziehen konnte.
Mich konnte der Roman nicht 100%ig überzeugen und auch nicht fesseln.


Darum gibt es für „Die Zitronenschwestern“ nur 3 Sterne. 

Solltet ihr Lust auf diesen Roman bekommen haben, dann könnt ihr ihn bei Morawa Buch innerhalb Österreichs versandkostenfrei bestellen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen