Mittwoch, 9. August 2017

Rezension zu Tödliches Handicap von Eva Reichl

Heute stelle ich euch den Kriminalroman „Tödliches Handicap“ von Eva Reichl vor.

Quelle: Cover + Klappentext: Homepage von Eva Reichl


Klappentext:

Das Team des Landeskriminalamtes Oberösterreich hat einen schweren Schlag zu verkraften: Chefinspektor Thomas Neuhorn wird nach einer Pressekonferenz am Linzer Landhaus erschossen. Hat sein Tod etwas mit dem Ausbau des Atomkraftwerkes Temelin zu tun? Oder wollten die Betreiber eines in Plesching geplanten Vergnügungsparkes à la Wiener Prater ihn aus dem Weg haben?
Lange Zeit tappen die Ermittler im Dunkeln, bis die Leichen zweier junger Frauen, die in Niederösterreich ans Donau-Ufer angeschwemmt werden, sie auf eine ganz neue Spur führt.
Aber was – zum Teufel – hat ein Golfball mit der Sache zu tun?

Meine Meinung:

Eva Reichl hat mit ihrem Krimi wieder einen verdammt spannenden Fall geschrieben. Ich mochte ihre ermittelnden Inspektoren. Sie waren mir alle sympathisch und ich fand, dass es fähige Ermittler waren. Leider wird am Anfang des Buches Inspektor Neuhorn erschossen. Natürlich trauern die Kollegen um Inspektor Neuhorn, aber sie versuchen auch herauszufinden warum er ermordet wurde. Was sie mit der Zeit aufdecken ist eine riesen Geschichte, die ihnen das Leben schwer macht und sie auch an den Rand ihrer Kräfte bringt. Aber sie geben nicht auf.
Ich fand diesen Krimi von Frau Reichl sehr spannend geschrieben und war schon nach den ersten Seiten davon gefesselt. Ich konnte das Buch kaum mehr aus der Hand legen. Der Krimi war nämlich von der ersten bis zur letzten Seite spannend und der Spannungsbogen wurde bis zum Schluss hochgehalten. Automatisch habe ich mit Sollstein und seinem Team mitgefiebert und habe versucht herauszufinden, wer Neuhorn ermordet hat. Bis zum Schluss bin ich aber nicht auf den Täter gekommen. Frau Reichl hat das sehr geschickt eingefädelt, so dass man erst ganz zum Schluss erfährt, wer der Mörder ist.
Ein Highlight in dem Buch waren für mich auch die Szenen, die sich im Himmel abgespielt haben. Zwischen den Kapiteln führte uns die Autorin nämlich in den Himmel, damit wir schauen konnten was Neuhorn so macht und wie es ihm ergeht. Auch Gott, Petrus und den Teufel lernen wir da kennen.
Es ist ein Krimi, der mir sehr gut gefallen hat. Er war spannend durch und durch und auch nicht langatmig, wie es Krimis gelegentlich sind.


Von mir bekommt der Krimi, der übrigens in Linz und Umgebung spielt 5 Sterne.

Habt ihr auch Lust auf diesen genialen Krimi bekommen? Hier bei Morawa Buch könnt ihr diesen Krimi versandkostenfrei innerhalb Österreichs bestellen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen